Pergamonmuseum

Projektbeschreibung

Seit 2003 betreuen wir als denkmalfachlicher Kontaktarchitekt die Grundinstandsetzung und bauliche Ergänzung des Pergamonmuseums. Der mit allen Beteiligten abgestimmte und vom Landesdenkmalamt unterzeichnete denkmalpflegerische Leitfaden bildet die wichtige Grundlage für die denkmalgerechte Planung und Baudurchführung. Im Rahmen der Bauforschung und denkmalfachlichen Bestandsbewertung wurden ca. 4000 Archivpläne aufbereitet und den Planungsbeteiligten zur Verfügung gestellt. Das Denkmalpflegekonzept für die Architektursäle in der Hauptausstellungsebene basiert auf der Grundlage unserer denkmalpflegerischen und restauratorischen Bestandserfassung. In der aktuellen baubegleitenden Planung und Ausführung werden die denkmalpflegerischen Belange mit den jeweiligen Anforderungen des Bauherrn und der einzelnen Museen, mit den Intentionen des Architekten sowie den Maßgaben der Denkmalschutzbehörde abgestimmt und moderiert.

Am Ehrenhof bestehen die Fassaden aus Muschelkalk, Aufnahme vom 18.3.1922
Aufnahme des Ehrenhofs von 1922
Materialkartierung der Fassaden mit Zuordnung zu den Bauphasen
Materialkartierung der Fassaden mit Zuordnung zu den Bauphasen
Denkmalpflegerisches Konzept für die Farbgestaltung und Wandfassung im Miletsaal
Denkmalpflegerisches Konzept für den Miletsaal
Antikensammlung im Pergamonmuseum, Miletsaal und Trajaneum
Miletsaal, Trajaneum
Bootstrap Slider

Projektdaten

Erbaut 1907 bis 1932 von Alfred Messel und Ludwig Hoffmann
Wiederaufbau 1946-1949, 1958-1959
Seit 2001 Planung und Baumaßnahmen zur Grundinstandsetzung und Ergänzung

Leistungen

Bauforschung, Auswertung der historischen Konstruktionszeichnungen, Materialkartierung Fassaden
Restauratorische Untersuchungen
Denkmalpflegerische Beratung und Begleitung der gesamten Baumaßnahmen als Kontaktarchitekt

Bearbeitungszeitraum

2003 bis 2020f.


Sie sind hier: ProjekteDenkmalpflegerische Beratung, Kontaktarchitekt → Pergamonmuseum