Neue Promenade 3, Berlin-Mitte

Projektbeschreibung

Das herrschaftliche Wohn- und Geschäftshaus am Hackeschen Markt, 1873 von den Kaufleuten Hermes und Hey errichtet, führte nach Beschädigungen im II. Weltkrieg lange Jahre ein Schattendasein. Erst seit der Instandsetzung 2002 prägt es wieder eindrucksvoll den Stadtraum am Hackenschen Markt. Eine zerstörte Hausecke wurde wiederaufgebaut und die Fassadengliederung zurückhaltend ergänzt. Im Treppenaufgang sind der ornamentale und figürliche Schmuck und die Wandgestaltung vorbildlich restauriert.  Hervorzuheben ist die sorgsame und fachgerechte restauratorische Bearbeitung der Stuccolustro-Oberflächen, die mit einem besonderen Schwierigkeitsgrad verbunden war.

Zerstörungsfoto und Rekonstruktionzeichnung Fassade
Zerstörungsfoto und Rekonstruktionzeichnung Fassade
Ansicht des Hauses Neue Promenade 3 nach Fertigstellung der Fassadenrekonstruktion
Ansicht der rekonstruierten Fassade
Ansicht einer Referenzfläche, die in Hinblick auf die Wiederherstellung der bauzeitlichen Fassung im Treppenhaus erstellt wurde
Referenzfläche für die Wiederherstellung der bauzeitlichen Fassung im Treppenhaus
Bootstrap Slider

Projektdaten

Leistungen

Denkmalpflegerische Bestandsaufnahme und Restaurierungskonzept, Ausführungsplanung für die Fassadengestaltung auf Grundlage historischer Befunde, Bauüberwachung bei den Fassadenarbeiten und der Restaurierung in den Treppenräuumen.

Bearbeitungszeitraum

2001-2003



Sie sind hier: ProjektePlanen und Bauen im Bestand, Restaurierungsplanung → Neue Promenade 3, Berlin-Mitte